BASF SE

Do Band Kampagne

D+I hat im Dezember 2013 die BASF-interne und bisher deutschlandweite Do Band Kampagne ins Leben gerufen. Ziel ist, die Belegschaft, inklusive der Führungskräfte, zu motivieren, sich an Aktivitäten zu beteiligen, die zu einem einbeziehenden und offenen Arbeitsumfeld beitragen. Die Aktivitäten sind in drei Kategorien aufgeteilt: „Tue etwas für Dich selbst“, „Tue etwas für Deine/n Kollegen/in“, „Tue etwas für Dein Team“. Die Kampagne startet mit den deutschen Gruppengesellschaften. Mittelfristig soll sie in ganz Europa ausgerollt werden. Langfristiges Ziel ist es, alle BASF Regionen einzubinden (Europa, Asien, Nordamerika, Südamerika). Die Vision von D+I Die von den Beschäftigten getragene Kampagne trägt zu einer inklusiven Unternehmenskultur bei BASF weltweit bei, die gleichzeitig die Diversität des Unternehmens deutlich macht.

Anlässlich des Deutschen Diversity Tags wird am 3. Juni ein Artikel in den globalen BASF-Medien zur Do Band Kampagne veröffentlicht. Mit dieser Information an alle Beschäftigte weltweit ist der offizielle Startschuss für die Mitarbeiterkampagne gefallen.

Am 3. Juni wird für den Standort Ludwigshafen das Event „International Film Club“ im Zeichen des Deutschen Diversity Tags stehen. Der International Film Club ist eine Veranstaltung der Abteilung Diversity+Inclusion, zu der alle BASF-Beschäftigte eingeladen sind. Dreimal im Jahr zeigt D+I in einem Mannheimer Off-Kino Filme aus unterschiedlichen Genres. Sie greifen Themen auf, die einen oder mehrere D+I Aspekte behandeln. Anschließend erfolgt eine Diskussionsrunde zwischen D+I Team und Zuschauern, die in stets regen Gesprächen endet. Der gezeigte Film ist dieses Mal „Speed - auf der Suche nach der verlorenen Zeit“. In der Diskussionsrunde am 3. Juni wird die Leiterin der Abteilung Diversity+Inclusion BASF und ihre Rolle als Vereinsmitglied der Charta der Vielfalt vorstellen.

Termin: 2014

Ansprechpartner:
Peter Borgloh
peter.borgloh@basf.com
Tel.: 0621 6058464

 

Ort: 67056 Ludwigshafen

Details zur Organisation

Do Band Kampagne bei der BASF Services Europe GmbH

D+I hat im Dezember 2013 die BASF-interne und bisher deutschlandweite Do Band Kampagne ins Leben gerufen. Ziel ist, die Belegschaft, inklusive der Führungskräfte, zu motivieren, sich an Aktivitäten zu beteiligen, die zu einem einbeziehenden und offenen Arbeitsumfeld beitragen. Die Aktivitäten sind in drei Kategorien aufgeteilt: „Tue etwas für Dich selbst“, „Tue etwas für Deine/n Kollegen/in“, „Tue etwas für Dein Team“. Die Kampagne startet mit den deutschen Gruppengesellschaften. Mittelfristig soll sie in ganz Europa ausgerollt werden. Langfristiges Ziel ist es, alle BASF Regionen einzubinden (Europa, Asien, Nordamerika, Südamerika). Die Vision von D+I Die von den Beschäftigten getragene Kampagne trägt zu einer einbeziehenden Unternehmenskultur bei BASF weltweit bei, die gleichzeitig die Diversität des Unternehmens deutlich macht. Anlässlich des Deutschen Diversity Tags wird am 3. Juni ein Artikel in den globalen BASF-Medien zur Do Band Kampagne veröffentlicht. Mit dieser Information an alle Beschäftigte weltweit ist der offizielle Startschuss für die Mitarbeiterkampagne gefallen.

Ebenfalls am 3. Juni wird BASF Services Europe GmbH Berlin, eine BASF-Gruppengesellschaft mit rund 1200 Mitarbeitern, mit Aktionsständen am Standort die Do Band Kampagne bekannt machen. Die D+I Ambassadors des Standorts stellen die Kampagne in der Caféteria vor und machen den Kolleginnen und Kollegen das Teilnehmen einfach.

Termin: 3. Juni 2014
Ort: Berlin

Ort: Rotherstraße 11, 10245 Berlin

Details zur Organisation

Wir verwenden auf dieser Website Cookies. Mit einem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Informationen

OK