ArcelorMittal Eisenhüttenstadt

Projekt „Soziales Lernen“

ArcelorMittal Eisenhüttenstadt ist Unterzeichner der Charta der Vielfalt. Partnerschaftliches Verhalten, Achtung der Persönlichkeit, Toleranz und Respekt sind wesentliche Elemente der Unternehmenskultur. Um den jungen Beschäftigten bereits in der Ausbildung diese Werte zu vermitteln sowie ihre persönlichen, sozialen und kommunikativen Kompetenzen zu stärken, wurde 2003 das Projekt „Soziales Lernen“ gestartet. Inzwischen ist es ein fester Bestandteil der Ausbildung. Für die Azubis ist dies eine Gelegenheit, andere Arbeits- und Lebenswelten kennenzulernen, hinter die Kulissen eines sozialen Berufes zu blicken, vor allem aber um tolerantes Denken und Handeln sowie Engagement zu fördern. 

In diesem Jahr werden 49 Auszubildende von ArcelorMittal in zehn sozialen Einrichtungen der Stadt aus den Bereichen Altenpflege, Behindertenwerkstätten, Krankenpflege und Kinderbetreuung tätig sein und dort ein Praktikum absolvieren.

Termin: 11.06.2013

Ort: 15888 Eisenhüttenstadt

Details zur Organisation

Wir verwenden auf dieser Website Cookies. Mit einem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Informationen

OK