Archiv

Verleihung des "Goldenen Zaunpfahls"

Negativpreis für absurdes Gendermarketing

Die Verleihung des "Goldenen Zaunpfahls" soll Unternehmen an ihre gesellschaftliche Verantwortung erinnern und deren Marketingabteilungen motivieren, statt auf Geschlechterklischees auf andere, intelligentere Vermarktungsstrategien zu setzen. Der Award wird am Abend des 18. Aprils vergeben, die Finalisten stehen bereits fest.

Mehr Information

Innovation und stetiger Wandel

Interview zur wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bedeutung von Migration

Die aktuelle Forschung belegt, dass Migration kein Ausnahmephänomen, sondern seit jeher fester Bestandteil, Ausdruck und Motor gesellschaftlicher Entwicklungen ist. Dennoch wird sie – vor allem auch in der aktuellen Lage – als vorübergehende Abweichung vom Normzustand angesehen. Der Forscher Andreas Pott erklärt in einem Interview das Prinzip und die Chancen der Migration.

Mehr Information

Bundesregierung bleibt ungleich

Spitzenposten sind in der Mehrzahl von Männern besetzt

Der Anteil von Frauen, die in der Bundesregierung einen der Top-Posten besetzen, ist in der aktuellen Legislaturperiode kaum gestiegen. Der Anteil von Bundes- und Staatsministerinnen, Staatssekretärinnen und Abteilungsleiterinnen lag 2014 bei rund 26 Prozent. Aktuell sind es rund 29 Prozent.

Mehr Information

diverse Icons zum Thema Behinderung

Ein ganz normaler Arbeitstag - oder?

Digitalisierung als Unterstützung für Menschen mit Behinderung in der Arbeitswelt

Die Digitalisierung von Aufgaben in Organisationen und Unternehmen erleichtert den Arbeitsalltag von Menschen mit Behinderung. Diese Entwicklung kann als bedeutsamer Schritt für das Erreichen von Inklusion in der Arbeitswelt verstanden werden. Aus diesem Grund stellt die steigende Nachfrage an digitaler Infrastruktur im Unternehmen die Software-Entwicklung vor die Herausforderung, diese barrierefrei zu gestalten.

Mehr Information

Delivering through Diversity

Studie von McKinsey belegt Zusammenhang zwischen Diversität und Geschäftserfolg

Mc Kinsey belegt in seiner im Frühjahr 2018 veröffentlichten Studie „Delivering through Diversity“ den Zusammenhang zwischen Diversität und Geschäftserfolg – sie basiert auf einem Datensatz von 1007 Unternehmen in zwölf Ländern, davon 65 in Deutschland. Je diverser, desto erfolgreicher. Besonders groß ist dieser Zusammenhang beim Frauenanteil im Topmanagement. Unternehmen, die hier besonders gut abschneiden, haben eine 21 % größere Wahrscheinlichkeit, überdurchschnittlich erfolgreich zu sein. Die Studie zeigt eine Korrelation zwischen Diversität und Geschäftserfolg weltweit in allen untersuchten Ländern. Bei Unternehmen mit besonders ausgeprägter ethnischer Vielfalt steigt die Wahrscheinlichkeit, überdurchschnittlich profitabel zu sein, um 33%.

Zur Studie

Frauen schätzen ihre Intelligenz niedriger als Männer

Studie der Arizona State University

Ein Forschungsteam hat rund 200 Studentinnen und Studenten im Fach Biologie befragt, für wie schlau sie sich im Vergleich zu den übrigen Teilnehmern ihres Kurses einstufen würden. Sie hatten zuvor noch keine Tests geschrieben und so keine konkreten Anhaltspunkte über den Leistungstand ihrer Kommilitonen. Dabei stuften Frauen stuften ihre eigene Intelligenz im Durchschnitt niedriger ein als Männer – selbst wenn es zwischen den Befragten objektiv keinen Unterschied gab.

Mehr Informationen unter

Zara setzt auf Diversity-Algorithmus

Spanisches Modellabel wirkt Rassismusvorwürfen entgegen

Das durch anstößige Designs in die Diskussionen geratene Modelabel will seine Entwürfe in Zukunft mit einem Algorithmus systematisch auf Diversity-Kriterien überprüfen. Zuvor soll Zara bereits im Jahr 2016 ein Team von Diversity-Fachleuten zusammengestellt haben, um kulturell anstößige Fehltritte zu verhindern.

Mehr Information unter

Immer mehr Flüchtlinge beginnen eine Ausbildung

Aktuelle Auswertung der Bundesagentur für Arbeit

Laut den Zahlen der Bundesagentur für Arbeit absolvierten im Herbst 2017 hierzulande knapp 28.000 junge Menschen aus den wichtigsten acht Asylherkunftsländern eine duale Ausbildung – 15.400 mehr als im Vorjahr. Die meisten Azubis kommen aus Afghanistan und Syrien.

Mehr Informationen

Feministische Bäuerinnen

Frauen auf landwirtschaftlichen Höfen sind statistisch nur „Ehegatte des Betriebsinhabers“

Bauernhöfe sind – wie der Name schon sagt – seit jeher fest in der Hand von Männern. In Schwaben trifft sich eine Gruppe von Bäuerinnen, die sich über Möglichkeiten der sozialen Absicherung, Eheverträge und Strategien der Konfliktlösung informiert. Kehrt nun auch in eine der letzten männlichen Bastionen der Feminismus ein?

Mehr Informationen

Diversity Champions: BCG Gender Diversity Index 2017

Studie zu Geschlechterverhältnissen in Deutschlands 100 größten börsennotierten Unternehmen

Vor allem DAX-Unternehmen haben den Ruf nach mehr Vielfalt in Vorstand und Aufsichtsrat erhört, wie die Studie Diversity Champions: BCG Gender Diversity Index 2017 zeigt, welche die Unternehmensberatung The Boston Consulting Group (BCG) in Kooperation mit der Technischen Universität München (TUM) erstellt hat. Spitzenreiter der Rangliste in Sachen Geschlechtervielfalt der 100 größten börsennotierten Unternehmen ist der Konsumgüterhersteller Henkel. Jedoch gibt es noch viel Luft nach oben bis zur Gleichberechtigung, sowohl was die Anzahl der weiblichen Führungskräfte als auch was deren Vergütung angeht. Frauen verdienen in Vorständen rund 30 Prozent weniger, in Aufsichtsräten 20 Prozent weniger als Männer.

Zur Studie

Wir verwenden auf dieser Website Cookies. Mit einem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis. Mehr Informationen

OK