GEWUSST

Was wäre wenn…Männer und Frauen im Job einfach die Rollen tauschen?

In einer Arbeitsvermittlungsagentur wurde ein kleines Experiment gewagt: Ein Kollege und eine Kollegin tauschten für zwei Wochen die E-Mail Signaturen im Kontakt mit Kundinnen und Kunden. Das Ergebnis schockierte den männlichen Kollegen sehr: Nie zuvor war seine tägliche Arbeit im Kundenkontakt so hinterfragt worden. Die Kollegin hatte dafür die zwei produktivsten Wochen seit langem.
Mehr | Zu den Diversity-News

ENGAGIERT

Diversity-Menü und Lunch-Lotterie zum Deutschen Diversity-Tag

Gleich aus drei Bausteinen bestehen die Aktionen von BASF zum diesjährigen Deutschen Diversity-Tag. Bei der bundesweiten Kantinenaktion „Ein Menü für Vielfalt“ wird Neues entdeckt, Vorurteile abgebaut und der Horizont erweitert – ganz wie im Arbeitsalltag. Um die Horizonterweiterung geht es auch bei der „Lunch-Lotterie“. Dort können sich interessierte Beschäftigte bundesweit mit ihnen bis dahin unbekannten Kolleginnen und Kollegen matchen lassen, die sich in mindestens einer Diversity-Dimension unterscheiden. Abgerundet werden diese Aktionen durch einen regionalen Kinoabend für die Beschäftigten, bei dem der Film „Hidden Figures“ gezeigt wird.
Und was haben Sie dieses Jahr zum Deutschen Diversity-Tag geplant? Gleich anmelden!
Mehr | Zum Deutschen Diversity-Tag

GELEBT

Diversity bei Moody’s

Diversity Management ist bei Moody’s weit oben aufgehängt: CEO Raymond McDaniel ist von den Vorteilen überzeugt und verpflichtet das Unternehmen, Diversity und Inclusion in jede Faser der Organisation einzuweben. Das Diversity-Team treibt das Vorhaben durch Führungskräftetrainings und die Unterstützung aller Beschäftigten voran. Eine Council-Struktur sorgt dafür, dass Führungskräfte aktiv mit eingebunden werden und Einflüsse aus verschiedenen Abteilungen in das Diversity Management einfließen. Weitere Informationen zur Umsetzung bei diesem und vielen anderen Unternehmen finden Sie in unserer Unterzeichner-Datenbank.
Mehr | Zur Unterzeichner-Datenbank

VERNETZT

Lohnt es sich, ältere Mitarbeiter/-innen einzustellen?

Vorurteile gegenüber älteren Beschäftigten gibt es viele: Sie würden langsamer lernen, seien weniger leistungsfähig und unflexibler als jünger Kolleginnen und Kollegen. Eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zeigt jedoch, dass die meisten Unternehmen gute Erfahrungen machen, wenn sie ältere Bewerber/-innen eingestellt haben. Verminderte Motivation und ein hoher Krankenstand konnten nicht bestätigt werden. Es lohnt sich also, die eigenen Vorurteile hinter sich zu lassen!
Mehr | Zum Facebook-Account

VORGEMERKT

Anerkennung dualer Ausbildungsberufe – Alternative Fachkräftegewinnung – Betriebliche Integration: Erfolgreiche Wege weiter ausbauen

In einem gemeinsamen Fachtag der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Necker-Odenwald, des IQ Netzwerkes Baden-Württemberg und der Stadt Mannheim geht es am 7. April 2017 und die ganze Bandbreite von alternativer Fachkräftegewinnung und der betrieblichen Integration. Anerkennung, Qualifizierung und die Einbindung von Betrieben stehen auf der Tagesordnung. Um die Diskussion nicht auf der abstrakten Ebene zu belassen, wird der Austausch sowohl auf der operativen als auch auf Führungskräfteebene ermöglicht.
Mehr | Zum Veranstaltungskalender

Zurück nach oben